Rundschreiben 7/2000  
   
  Liebe Leute,

[1] Für alle, die meine Urlaubsplanung nicht begriffen haben,
hier noch mal eine ausführliche Erklärung.

Ich fahre am Mittwoch (12.7.) sehr früh mit der Bahn nach Hannover zur Expo.
Vor den Toren dort treffe ich mich mit meiner Mutter und meinem Bruder.
Am Abend werde ich mich beiden gemeinsam wieder mit der Bahn
in meine Heimat nach Mühlheim fahren.
Dort werde ich bei meiner Mutter nächtigen.
Telefonnummer: 06108 / 72880.
Sicher werde ich am 7.8. wieder zurück in Berlin sein.
Vielleicht auch schon am 31.7.
Das wird sich zeigen. Je nachdem, wie es mir gefällt und was ich dort tue.
Hauptsächlich will ich mich um meinen Bruder kümmern,
der in seinen Theaterferien nicht weiß, was er machen soll,
und mit meinem Vater Ausflüge unternehmen, nachdem die geplante Fahrt
auf seinem Boot ins Wasser gefallen ist, weil das Boot undicht ist und sinken könnte.
-------------------------------------------------------------------

[2] Ich möchte das Gerücht aus der Welt schaffen, daß ich der Öko
auf dem Werbeplakat der BEWAG für Strom aus selbstgenerierenden Quellen sei.
Ich bin es nicht. Aber ich könnte es sein.
Mein Ruf als Öko, der schon immer völlig haltlos war, hängt mir scheinbar
immer noch nach.
Meine Freunde nennen mich "Lord of Darkness".
Und so wollen Wir das auch weiterhin halten. Oder ?
-------------------------------------------------------------------

[3] Ich werde nun endgültig aus dem Bund der Telekombenutzer aussteigen:

Am 25.7. wird mein Telefon von der BerliKomm übernommen.
Zwar gestaltet sich es dadurch etwas schwierig,
daß ich natürlich ausrechnet zu diesem Zeitpunkt nicht da bin (siehe [1] ).
Aber wie bekannt sein dürfte, ist es langwierig
bei der Berlikomm einen Anschlußtermin zu bekommen,
so daß der freundliche Schwule bei der Hotline mir eindringlichst geraten hat, doch einfach die Übergabestation an den Nachbarn ausliefern zu lassen,
denn letztendlich baue ich es selbst an.
Ja, ich kann das.

Für Euch alle heißt das: Meine Telefonnummer in Berlin bleibt: 030 5368237
Doch trotz meiner dann eingerichteten Internet-Standleitung,
werde ich für Euch erreichbar sein.
Ist das nicht Klasse ?

Ich bin dem Himmel wieder ein Stück näher.
Internet forever.
Dann noch ein kühles Bier und eine Tüte Kartoffel-Chips.
Noch was ?

*** Es wird eine Geheimnummer geben, mit der der Anrufbeantworter zu umgehen ist ***
*** Heißt aber nicht, daß ich auf jeden Fall da bin ***
-------------------------------------------------------------------

[4] In der Zeit meiner Abwesenheit wird Helga,
die Lebensgefährtin meines Freundes Frank aus Dortmund, in meiner Wohnung leben,
da sie hier in Berlin ein Praktikum macht.
Eventuell werden auch Frank und deren Tochter Nadja kommen.
Nicht wundern, wenn Ihr anruft.
(Aber warum solltet Ihr das tun, ich bin nicht da: siehe [1].)

Die drei bleiben voraussichtlich bis zum 7. August.
-------------------------------------------------------------------

[5] Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.
Am 2.10. werde ich als Promoter der Gruppe THE BEAUTIFUL DISEASE
(http://www.beautifuldisease.de)
beim Abschlußfestival der Erbenfestspiele in Bayreuth sein, wo meine Freunde,
von GOETHES ERBEN organisiert, auftreten werden.
Wahnsinn !!!!
Eine epochale Sache.
-------------------------------------------------------------------

[6] Außerdem suche ich wieder eine Arbeit.
-------------------------------------------------------------------

Das war's.
Habe ich etwas vergessen ?

Tschüß,
Falk